Leipzig: Zentrum der Metropolregion

Pulsierendes Wirtschafts-, Kultur- und Bildungszentrum 
in Sachsen sowie im mitteldeutschen Raum.

Mit etwa 551.000 Einwohnern ist Leipzig die einwohnerstärkste Stadt im Freistaat. Ein Bevölkerungszuwachs zwischen 9.000 und 10.000 Einwohnern pro Jahr zeugt von der Attraktivität und Dynamik dieses Standortes, ebenso die mehr als 40.000 Studenten der Stadt. Leipzig entfaltet seine Wirkung als Zugpferd jedoch weit über die eigenen Stadt- und Landesgrenzen hinaus. So gilt die Metropolregion Leipzig-Halle als besonders zukunftsträchtig und visionär.

Die zentrale Lage in Deutschland und Europa an der Kreuzung historischer Handelsstraßen, wie der „Via Regia“ und „Via Imperii“, hat den Messestandort Leipzig schon frühzeitig vorangebracht und in seiner Entwicklung geprägt. Von daher ist Leipzig mit seiner urkundlichen Ersterwähnung 1015 schon immer ein pulsierender Ort für Händler, Bürger und Wissenschaftler gewesen.

Die Leipziger Universität ist eine der ältesten Universitäten in Deutschland und begleitet die Entwicklung der Stadt bis heute. Leipzig steht als die Tausendjährige Stadt durch zahlreiche Neuansiedlungen im produzierenden Gewerbe und deren Zulieferer heute im weltweiten Fokus. Namenhafte Unternehmen wie Porsche, BMW und DHL nutzen den natürlichen und infrastrukturellen Standortvorteil der Stadt. Herausragende Kulturstätten und Museen sowie Zentren der Wissenschaft und Technologie prägen neben der Universität und dem geschichtlichen Gewicht der Stadt den markanten, einzigartigen Charakter Leipzigs.

Neues Rathaus in Leipzig Neues Rathaus in Leipzig
Leipzig

Mit der Ansiedlung international renommierter Firmen gewinnt der Wirtschafts­standort Leipzig zunehmend an Bedeutung. Gemeinsam mit den kulturell weltweit anerkannten traditionsreichen, Schwergewichten Gewandhausorchester, Thomanerchor, sowie dem Gegenwartskünstler Neo Rauch vertritt die 1000-jährige Stadt deutsche Kulturgeschichte sowie wirtschaftliche Stärke und ist auf Augenhöhe mit anderen erfolgreichen Metropolen im Bundesgebiet.

Die seit mehr als 10 Jahren ansteigenden Einwohnerzahlen bestätigen diesen Trend und beflügeln nicht zuletzt auch den Leipziger Immobilienmarkt.

Mit der bestehenden Infrastruktur aus leistungsfähigen Verkehrswegen, dem interkontinentalen Flughafen Leipzig-Halle sowie dem neu eröffneten Citytunnel ist die gesamte Region sehr gut erschlossen und trägt somit zu einer hohen Lebensqualität seiner Bewohner bei. Die ideale und zentrale geographischen Lage innerhalb von Deutschland sowie eine perfekte Anbindung an das Autobahnnetz Mitteldeutschlands mit der A9, A14 und A38 sind enorme Standortvorteile und ermöglichen schnelle und kurzweilige Fahrten an die unterschiedlichsten Ziele in alle Himmelsrichtungen.

Herzlich Willkommen in der Metropolregion Leipzig!

Leipzig Südvorstadt

Eine gute Entscheidung

Die Leipziger „Südvorstadt“ ist wegen ihrer Zentrumsnähe, der hervorragenden infrastrukturellen Rahmenbedingungen, den unmittelbar angrenzenden großflächigen Stadtparks sowie Ihrer bunten Kneipenszene eines der beliebtesten Wohngebiete der Stadt und das für Jung und Alt.

Das bauliche Erscheinungsbild bietet einen großen Altbaubestand mit überwiegend gründerzeitlicher Architektur. Die Südvorstadt gilt als eines der am besten sanierten und entwickelten Stadtgebiete in ganz Leipzig. Sukzessive werden nun auch die letzten Baulücken geschlossen, überwiegend mit äußerst attraktiven Wohnimmobilien.

Die nahe gelegene „Karl-Liebknecht-Straße“, von den Leipzigern auch liebevoll „Karli“ genannt, deckt für die Anwohner der Südvorstadt alles ab. Hier finden sich sämtliche Dienstleistungen und Einkaufsmöglichkeiten zur Deckung des täglichen Bedarfs, medizinische Versorgung, Schulen wie auch ein breites Angebot an Cafés und Gastronomie. Vom gehobenen „Pata Negra“ über das klassische „La Strada“ bis hin zum kultigen „Killy Willy“, „Burgermeister“ oder „Acapulco“ ist kulinarisch für jeden Geschmack das Passende dabei. Bei allen Generationen beliebt ist die Leipziger Südvorstadt aber auch aufgrund der hier zu findenden Kunst- und Kulturszene, mit diversen Veranstaltungsorten wie der „Feinkost“ oder dem „Werk II“.

Leipzig Neues Rathaus in Leipzig
Leipzig

Kinderfreundlich

Zum anderen überzeugt der Standort auch durch seine sehr gute Verkehrsanbindung innerhalb der Stadt und­­ den damit verbundenen kurzen Wegen zur Arbeit wie auch Freizeit. Bequem zu Fuß erreicht man die Straßen­bahn­li­nien 9, 10 und 11 sowie die­ Buslinien 60, 70, 74 und 89. Der An­schluss an die S-Bahnstation Leipzig-MDR be­findet sich nur wenige Querstraßen von der Kochstraße entfernt.

In der Südvorstadt gibt es drei Kindertagesstätten, eine Grundschule mit angebundenem Hort, eine Oberschule sowie das Immanuel-Kant-Gymnasium. Ergänzend dazu ist in dem Stadtteil das Evangelische Schulzentrum ansässig, welches bequem mit der Straßenbahn zu erreichen ist. Es befindet sich in kirchlicher Trägerschaft und besteht aus Grundschule, Mittelschule, Gymnasium sowie einem Hort.

Das beliebte Naherholungsgebiet um den „Fockeberg“ sowie der dahinter liegende Auewald gehören zu den Besonderheiten der Südvorstadt und bieten Möglichkeiten zur Erholung direkt vor der Haustür. Hierzu zählen ferner der großzügig angelegte Wildpark mit seinen ca. 250 Tieren sowie die Galopprennbahn „Scheibenholz“.

Die Leipziger Südvorstadt - sicher eine gute Entscheidung.

Sie interessieren Sich für das Haus Chamé? Zum Angebot Wohnungen ansehen